Petra Kuhn

Rechtsanwältin (Avocat à la Cour)

in Frankreich

Internationales Wirtschaftsrecht und

grenzüberschreitende Erbfälle (Beratung und Prozess)
Frankreich – Deutschland

RA’in Petra KUHN ist seit Januar 2003

als Rechtsanwältin in Frankreich zugelassen.

Frau RA’in KUHN ist gebürtige Berlinerin und hat dort 25 Jahre gelebt und gearbeitet. Von 1993 an hat sie die höhere Beamtenlaufbahn an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege in Berlin durchlaufen, die sie 1996 als diplomierte Rechtspflegerin (FH) abschloss.

Nach ihrer Tätigkeit als Rechtspflegerin beim Landgericht Berlin, setzte Frau RA’in KUHN ihr Jurastudium an der Universität Potsdam fort. Neben dem deutschen Recht studierte sie französisches Recht im Rahmen eines Doppelstudienganges in Kooperation mit der Universität Paris-Ouest Nanterre La Défense. Dort schloss sie im Sommer 2000 ihr Aufbaustudium im europäischen Wirtschaftsrecht erfolgreich ab (Master 2 Juriste Européen des affaires).

Frau RA’in KUHN absolvierte die Anwaltsschule in Versailles und erhielt dort 2002 die frz. Anwaltszulassung (Certificat d’Aptitude à la Profession d’Avocat).

Sie war in mehreren Rechtsanwaltskanzleien in Deutschland und Frankreich sowie einer deutschen Landesbank in Paris tätig und konnte ihre solide Erfahrung im deutsch-französischen Rechtsverkehr sowie in der Betreuung international ausgerichteter Unternehmen ausbauen.

Seit 2002 ist Frau RA’in KUHN die Verantwortliche

des German Desk in Lyon in der Kanzlei Ziegenfeuter – Gätjens – Saber und berät deutschsprachige Unternehmen im Frankreichgeschäft. Hier ist sie nicht nur im Beratungsbereich tätig, sondern vertritt auch deutsche Firmen in Gerichtsverfahren einschließlich des selbständigen Beweisverfahrens (référé expertise), insbesondere im Vertrags-, Arbeits-, Handels- und Gesellschaftsrecht, aber auch im Recht des geistigen Eigentums. Zudem verfügt sie über ein breites Erfahrungsspektrum bei grenzüberschreitenden Erbfällen einschließlich der Beratung im Erb- und Schenkungssteuer- sowie im Immobilienrecht.

Neben ihrer anwaltlichen Tätigkeit ist sie seit 2000 als Lehrbeauftragte für deutsches Recht tätig. Zuerst lehrte sie an der Universität CERGY-PONTOISE deutsches Zivil- und Zivilprozessrecht und seit 2007 an der Universität LYON 2 für deutsches Vertrags- und Gesellschaftsrecht im Rahmen eines rechtsvergleichenden Masterstudiengangs.

Sie ist Autorin zahlreicher Publikationen

im deutsch-französischen Rechtverkehr. Insbesondere fungierte sie als Rechtsberichterstatterin für Frankreich der Germany Trade and Invest-Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbH (GTAI) und war Co-Autorin des „Rechtstipps für Exporteure“ und des Ratgebers „Recht für Handwerker“. Sie veröffentlichte zahlreiche Artikel zum frz. Arbeitsrecht in der Fachzeitschrift für Auslandsentsendung „Personalmanager – HR International“ (so z. B. zu den Themen: „Unternehmensübernahme in Frankreich – eine arbeitsrechtliche Bestandsaufnahme“, „Austausch von Führungskräften zwischen Deutschland und Frankreich“, „Arbeitnehmerentsendung unter arbeits-, sozialversicherungs- und steuerrechtlichen Gesichtspunkten“ oder „Der angestellte Vertreter“).

Frau RA’in KUHN ist Mitglied des deutschen Anwaltsvereins (DAV), der deutsch-französischen Juristenvereinigung (DFJ), der Deutschen Anwalts- und Steuerberatervereinigung für die mittelständische Wirtschaft e. V. (DASV), einem europäischen Netzwerk von im Forderungsmanagement spezialisierten Rechtsanwälten (EARN) sowie im Institut für Erbrecht (IFE).

Neben Deutsch als ihrer Muttersprache spricht Frau RA’in KUHN Französisch und Englisch.

PARIS

44, rue la Quintinie, 75015 PARIS (France)

Tel : +33 145 613 232

Fax : +33 145 617 842

E-Mail : p.kuhn@zgsavocats.com

Webseite: http://www.petra-kuhn.de